DVD-Tipp

Eine „packende und berührende Wiederbegegnung“ (Der Standard): Begeistert feierten Publikum und Presse 2012 die langersehnte Rückkehr Claudio Abbados zu den Salzburger Festspielen. Mitgebracht hatte der Dirigent Mozarts Jugendwerk Missa KV 139, die sogenannte „Waisenhausmesse“, und Schuberts spät komponierte Es-Dur-Messe. 

In faszinierender Weise gelang es Abbado, Sänger und Instrumentalisten im vollendeten Zusammenwirken zu vereinen: „Selten hat man eine so perfekte Klangbalance zwischen Chor, Orchester und Gesangssolisten gehört, selten auch ein so schön aufeinander abgestimmtes, stimmlich austariertes Solistenensemble.“ (Salzburger Nachrichten).

 

Quelle: Accentus